Drucken

Betzdorf (ots)

Die winterliche Witterung in der Region macht sich auch auf den Straßen bemerkbar. Einige Verkehrsteilnehmer hatten bereits ihre Fahrzeuge mit Sommerreifen ausgestattet, da die frühlingshaften Temperaturen der letzten Wochen eine Umrüstung von Winter- auf Sommerbereifung zuließ. Deshalb wurden viele Autofahrer von dem neuerlichen Kälteeinbruch überrascht. Die PI Betzdorf registrierte vom 06. bis 07.04.2021 insgesamt 14 Verkehrsunfälle, dabei blieb es überwiegend bei Blechschäden. Jedoch hatten die winterlichen Straßenverhältnisse einen wesentlichen Beitrag zu dem temporären Anstieg der Verkehrsunfälle beigetragen. Der Gesamtsachschaden kann noch nicht bilanziert werden. (Quelle Polizei Betzdorf)

Zugriffe: 149