Drucken

20200625 SpendenubergabeAuch weitere Firmen unterstützen Jugendarbeit
Westerwaldkreis. 500 Euro – über diesen Betrag freut sich das Team der Evangelischen Jugendkirche Way to J. Das Geld ist eine Spende der Westerwaldbank Filiale Selters für den Jugendbus der Kirche, der die Jugendlichen seit Jahren treu und zuverlässig befördert. Den Unterhalt des Fahrzeugs bringt Way to J aus eigenen Mitteln auf.
Während der Spendenübergabe betont Kim Hoffmann, seit Februar 2020 Leiterin der Westerwaldbank-Filiale Selters, dass ihr das Projekt am Herzen liegt: „Junge Menschen sind mir ein persönliches Anliegen, und wir schätzen sie als unsere Nachbarn“, sagt sie.
Neben dem Scheck der Westerwaldbank freut sich das Way-to-J-Team auch über die weiteren Unterstützer, die es für den Jugendbus gewinnen konnte: Ein zweijähriges Sponsoring übernahmen die Firmen Sibelco, Albert Weil Bauunternehmung, Ingenieurbüro Bretthauer, Architekturbüro Herz und Immobilien Bartels.

Die Jugendkirche Way to J ist aus der evangelischen Dekanatsjugend hervorgegangen und arbeitet inzwischen ökumenisch. Von hauptamtlicher Seite begleiten sie Dekanatsjugendreferent Marco Herrlich, Pastoralreferent Stefan Ley und Jugendpfarrer Werner Schleifenbaum. Der Hauptsitz der Jugendkirche ist im ehemaligen Haus der Kirche Selters, Saynstraße 4a. Dort finden auch die wöchentlichen Treffen statt, die wegen der Corona-Pandemie allerdings mehrere Wochen pausieren mussten. Die jungen Menschen organisieren regelmäßig und selbstständig Jugendgottesdienste, Events und weitere Projekte. (bon) (Quelle Evangelisches Dekanat WW)

Kategorie: Service, Tipps und Lebenshilfe
Zugriffe: 332