Drucken

Glücksspielunternehmen unterstützt Kampf gegen Coronavirus
Koblenz. Der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavi- rus bestimmt derzeit den Alltag. Eine ganz wichtige Rolle spielen dabei die Hilfskräfte in Rettungsdiensten, Hilfsorganisationen, Krankenhäusern und ärztlichen Einrichtungen. Diese möchte Lotto Rheinland-Pfalz nun mit Schutz- kleidung unterstützen.Foto von links: Jens Schwietring (Regionalleiter Medizin West bei der ADAC Luftrettung), Patrick Rott (stellvertretender Leiter DRK-Rettungsdienst), Felix Schlief (Rettungssanitäter), Clemens Buch (Pressesprecher Lotto Rheinland-Pfalz GmbH), Leo Biewer (Präsident DRK-Kreisverband Koblenz).
20200423 Lotto Kleidung

„Unser Unternehmen nimmt traditionell eine große gesellschaft- liche Verantwortung wahr und leistet seit über 70 Jahren einen großen Beitrag für das Gemeinwohl“, sagt Geschäftsführer Jür- gen Häfner: „Daher ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, die Organisationen und Menschen zu unterstützen, die an vor- derster Front gegen die Ausbreitung des Virus kämpfen und für die Menschen da sind, die dringend Hilfe benötigen.“
Die Koblenzer Glücksschmiede spendet daher 1.600 Bio-Re- genponchos aus dem eigenen Bestand an den DRK-Rettungs- dienst Rhein-Mosel-Eifel gGmbH und die ADAC Luftrettung gGmbH. Hier werden die Ponchos als Schutzbekleidung im Rahmen von Desinfektionsmaßnahmen und bei Nacharbeiten nach Infektionstransporten verwendet.
Weitere 1.400 Ponchos werden den Kliniken und Krankenhäu- sern in der Region zur Verfügung gestellt

„Wir freuen uns sehr, dass wir gerade in dieser schwierigen Zeit erneut auf die partnerschaftliche und großzügige Unterstützung von Lotto Rheinland-Pfalz zählen dürfen,“ betont Leo Biewer, Präsident beim DRK-Kreisverband in Koblenz. Auch Jens Schwietring, Regionalleiter Medizin West bei der ADAC Luftret- tung, betonte, dass man die Ponchos – ergänzend zu der be- stehenden Schutzkleidung – sinnvoll verwenden kann. (Quelle Lotto Rheinland-Pfalz)

Kategorie: Bunte Meldungen
Zugriffe: 2346