02624950289     b gruenes kreuz     b email

Hui Wäller, Allemol!

Herzlich Willkommen bei Radio Antenne Westerwald - Die Wäller Welle!
Meine Heimat! Mein Sender!


Die beste Musik für den Westerwald, Hits, Charts, Oldies, und das Beste aus den 60ern bis heute, ebenso wie Nachrichten und Informationen aus dem Westerwald, wird bei Antenne Westerwald natürlich auch wieder zu hören und zu lesen geben...

Ihr habt einen Verein, Sie sind eine Verbandgsgemeinde oder Verwaltung, oder sind sonst in irgendeiner Art bürgerlich engagiert?

Dann freuen wir uns über Informationen und Meldungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Pressemeldungen, Vereinsinformationen und Nachrichten an redaktion [at] radiowesterwald.de und nehmen Sie uns in ihren Presseverteiler auf.

Gerne können Sie auch mit uns in direkten Kontakt treten.
Mehr Informationen dazu finden Sie unter "Impressum"

Viele liebe Grüße,

das Team von Radio Antenne Westerwald - Die Wäller Welle!

Das Lokal- und Regionalradio für den Westerwaldkreis.
Meine Heimat! Mein Sender!

www.wwradio.de / www.radiowesterwald.de

Radio Westerwald Livestream: http://live.radiowesterwald.de

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Umsatzplus in der Industrie

Die Umsätze der rheinland-pfälzischen Industrie sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems erwirtschafteten die Industriebetriebe von Januar bis November 2018 Erlöse in Höhe von 92,9 Milliarden Euro; das waren 7,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (Deutschland: plus 3,0 Prozent).
Der Inlandsumsatz war um 3,1 Prozent und der Auslandsumsatz mit 10,7 Prozent deutlich höher als ein Jahr zuvor (Deutschland: plus 2,5 bzw. plus 3,4 Prozent). Auf das Auslandsgeschäft entfielen 57,7 Prozent der Erlöse (Deutschland: 50,2 Prozent). Die rheinland-pfälzische Exportquote lag damit um 1,8 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Weiterlesen ...

Reaktivierung der Aartalbahn möglich

Seit einigen Jahrzehnten ist die Aartalbahn zwischen Diez und dem hessischen Bad Schwalbach stillgelegt. Das könnte sich allerdings laut Zweckverband Schienen-Personen-Nahverkehr Koblenz bald ändern. Im Koalitionsvertrag der hessischen Landesregierung sei festgelegt, das auf dem Abschnitt in Hessen von Zollhaus nach Bad Schwalbach bald wieder Züge fahren sollen. Dazu soll in den kommenden Wochen von den Verkehrsministern aus Hessen und Rheinland-Pfalz ein Kooperationsvertrag unterzeichnet werden. In einer Machbarkeitsstudie soll zunächst überprüft werden ob eine Reaktivierung möglich ist.

Parfümerieartikel aus Schaukasten gestohlen

Höhr-Grenzhausen (ots) - Durch bisher unbekannte Täter, wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Glasscheibe eines Schaukastens einer Parfümerie in der Rathausstraße in Höhr-Grenzhausen zerstört. Im Anschluss wurden Parfümerieartikel aus dem Schaukasten entwendet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Höhr-Grenzhausen unter der Telefonnummer 02624-94020.

Bürger von Insolvenz betroffen

WESTERWALD. Für etliche Bürger aus dem Westerwaldkreis ist es ein böses Erwachen: Sie sind von der Insolvenz der „Deutsche Energie GmbH“ (DEG) betroffen und fallen automatisch in die Grundversorgung der Energieversorgung Mittelrhein (evm). „Wir raten diesen Kunden dringend, sich mit uns in Verbindung zu setzen“, betont Unternehmenssprecher Christian Schröder.
Die DEG ist der jüngste Fall einer ganzen Reihe von Billiganbietern, die in den zurückliegenden Monaten den Gang zum Insolvenzrichter antreten mussten. Zuvor waren es die Unternehmen Systemstrom, Enerco Systems, die Deutsche Erdgas Versorgung, E:veen, Die Energieagenten und EnVersum. Nach Angaben von evm-Sprecher Schröder ist ihnen eines gemeinsam: „Sie werben mit unschlagbaren Angeboten und scheinbar hohen Ersparnissen. Um die günstigen Preise bieten zu können, müssen sie beim Spekulieren an der Strom- und Gas-Börse hohe Risiken eingehen – meist auf Kosten ihrer Kunden. Oft müssen diese Anbieter Insolvenz anmelden, weil sie von steigenden Preisen überrascht werden“, erklärt Christian Schröder.

Weiterlesen ...