Drucken

Im Zuge der Instandsetzung der Bendorfer Rheinbrücke führt der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, an den ersten beiden Juniwochenenden spezielle Betonierungsarbeiten im Inneren des Bauwerks aus. Um Erschütterungen durch den fließenden Verkehr in der anschließenden Aushärtephase des Betons zu vermeiden, ist die zeitlich begrenzte Sperrung der Autobahnzufahrt von der B 42 zur A 48 an der Anschlussstelle (AS) Bendorf in Richtung Koblenz erforderlich. Da die Arbeiten nicht auf der Fahrbahn stattfinden, sondern im Brückeninnern, sind kaum Bauaktivitäten für den Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn zu erkennen.

Die Sperrung ist planmäßig in folgenden Zeiträumen vorgesehen:

Samstag, 6. Juni, ab ca. 10 Uhr, bis Montag, 8. Juni 2020, ca. 3 Uhr morgens
Samstag, 13. Juni, ab ca. 10 Uhr bis Montag, 15. Juni 2020, ca. 3 Uhr morgens

Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke U44 in Richtung Koblenz führt von der AS Bendorf zunächst in Richtung Neuwied zur Raiffeisenbrücke und von dort über die B 256 und die B 9 zurück zur AS Koblenz-Nord (B 9/A 48).
Die übrigen drei Fahrbeziehungen an der AS Bendorf bleiben wie gewohnt ohne Einschränkung erhalten.

Kategorie: Verkehrsmeldungen
Zugriffe: 1335